LG gibt Geschäftsergebnis für das erste Quartal 2018 bekannt

Corporate 26. April 2018

Starke Ergebnisse für Home Appliance und Home Entertainment führen zu höchstem Gewinn der Unternehmensgeschichte in einem ersten Quartal

LG Electronics (LG) gab heute für das erste Quartal 2018 einen konsolidierten Umsatz von 15,12 Billionen KRW (14,1 Milliarden US-Dollar) und einen operativen Gewinn von 1,11 Billionen KRW (1,03 Milliarden US-Dollar) bekannt. Im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres lag der Umsatz um 3,2 Prozent höher, und das operative Ergebnis stieg um mehr als 20 Prozent. Das Unternehmen erzielte den höchsten Gewinn und Umsatz seiner Geschichte in einem ersten Quartal und das beste Quartalsergebnis seit dem zweiten Quartal 2009.

Sowohl die LG Home Appliance & Air Solution Company als auch die LG Home Entertainment Company meldeten ihr bisher bestes operatives Quartalsergebnis mit jeweils zweistelligen operativen Gewinnmargen. Zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte lagen die kombinierten Gewinne der zwei größten Geschäftsbereiche über 1 Billion KRW. Außerdem generierte das Business-to-Business-Geschäft von LG einen starken Quartalsgewinn, während gleichzeitig die Verluste aus dem Mobilfunkgeschäft und im Bereich der Fahrzeugkomponenten in dem Quartal verringert werden konnten.

Die LG Home Appliance & Air Solution Company erzielte einen Umsatz in Höhe von 4,92 Billionen KRW (4,59 Milliarden US-Dollar) und ein operatives Ergebnis von 553,1 Milliarden KRW (515,51 Millionen US-Dollar). Der Verkauf von Produkten wie Klimageräten und Premium-Waschmaschinen sowie von neuen Trocknermodellen, Luftreinigungsgeräten und Kleidungspflegeprodukten der LG Styler-Serie konnte im koreanischen Inlandsmarkt gesteigert werden, und der Umsatz in Europa, Asien und Lateinamerika erhöhte sich insgesamt um 9,3 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahrszeitraum 2017. Der Betriebsgewinn erhöhte sich gegenüber dem ersten Quartal 2017 um 8,2 Prozent, was auf den stärkeren Umsatz mit Premium-Produkten sowie auf Kosteneinsparungen durch effizientere Betriebsabläufe zurückgeführt wird. Für das zweite Quartal wird eine erhöhte Nachfrage erwartet, da dieses Quartal in die Hochsaison für Klimageräte und Kühlschränke in der nördlichen Hemisphäre fällt.

Die LG Home Entertainment Company meldete einen Umsatz von 4,12 Billionen KRW (3,84 Milliarden US-Dollar) und einen operativen Gewinn von 577,3 Milliarden KRW (538,07 Millionen US-Dollar). Aufgrund der weiterhin starken Verkäufe von Premium-Produkten wie LG OLED TVs und SUPER UHD TVs stieg der Umsatz gegenüber dem gleichen Vorjahrsquartal um 7,4 Prozent an. Der operative Gewinn im ersten Quartal erhöhte sich 2018 um 76,5 Prozent gegenüber 2017. Ausschlaggebend hierfür waren die Popularität der High-End-TVs sowie eine verbesserte Kostenstruktur. Hierdurch erzielte das Unternehmen erstmals in seiner Geschichte eine zweistellige operative Gewinnmarge in einem Quartal in Höhe von 14 Prozent. Für das zweite Quartal erwartet das Unternehmen, dass der globale TV-Markt von den anstehenden internationalen Sportveranstaltungen profitieren wird.

Die LG Mobile Communications Company wies einen Umsatz von 2,16 Billionen KRW (2,01 Milliarden US-Dollar) und einen operativen Verlust von 136,1 Milliarden KRW (126,85 Millionen US-Dollar) aus. Der Umsatz war wegen einer geänderten Smartphone-Markteinführungsstrategie niedriger als im gleichen Quartal des Vorjahres. Trotz gestiegener Preise für Komponenten konnte das Unternehmen seinen operativen Verlust durch kontinuierliche Verbesserungen der Geschäftsstruktur verringern. Vor dem Hintergrund des erwarteten stagnierenden Wachstums und eines verstärkten Wettbewerbs im weltweiten Smartphone-Markt im zweiten Quartal erwartet sich LG positive Ergebnisse durch die Einführung des Spitzenproduktes LG G7ThinQ und durch die Eröffnung des Software Upgrade Centers, mit dem das Unternehmen die Support-Qualität für seine Kunden weiter verbessern will.

Die LG Vehicle Components Company meldete Umsätze in Höhe von 840 Milliarden KRW (782,9 Millionen US-Dollar) und einen operativen Verlust von 17 Milliarden KRW (15,84 Millionen US-Dollar). Der Umsatz mit Infotainment-Produkten für die Automobilindustrie ging wegen geringerer Fahrzeugverkäufe gegenüber dem ersten Quartal 2017 um 1 Prozent leicht zurück. Dessen ungeachtet führt die zunehmende Ausrichtung der Automobilindustrie auf elektrische und selbstfahrende Fahrzeuge in Nordamerika und Europa zu einer günstigen längerfristigen Prognose für LG. Das Unternehmen will sein Geschäft mit Komponenten für die Automobilindustrie durch strategische Partnerschaften mit wichtigen Kunden sowie durch eine weitergehende Zusammenarbeit mit anderen LG-Unternehmen weiter stärken.

Die LG Business-to-Business Company generierte im Auftaktquartal einen Umsatz von 642,7 Milliarden KRW (599 Millionen US-Dollar) und ein operatives Ergebnis von 78,8 Milliarden KRW (73,45 Millionen US-Dollar). Der im ersten Quartal erzielte Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um 24 Prozent an, basierend auf besseren Verkäufen von großformatigen Digital Signage-Displays und leistungsfähigen Solarmodulen. Das operative Ergebnis erhöhte sich gegenüber dem gleichen Zeitraum 2017 um 192 Prozent. Gründe hierfür sind die wachsende Popularität von Premium-Produkten für den kommerziellen Einsatz wie z. B. die LG OLED Digital-Signage-Displays sowie verbesserte Kostenwettbewerbsfähigkeit. Diese Trends werden sich in das zweite Quartal hinein fortsetzen.

Erläuterung der Wechselkurse für das erste Quartal 2018

Das ungeprüfte Quartalsergebnis von LG Electronics wurde auf der Basis der International Financial Reporting Standards (IFRS) für den am 31. März 2018 endenden Dreimonatszeitraum erstellt. Die Angaben in koreanischen Won (KRW) werden zum durchschnittlichen Wechselkurs im Dreimonatszeitraum für das betreffende Quartal in US-Dollar umgerechnet: 1.072,91 KRW pro USD.

Konferenz und Telekonferenz zu den Geschäftsergebnissen

LG Electronics veranstaltet am 26. April 2018 um 21:00 Uhr Korea Standard Time (12:00 Uhr GMT/UTC) eine Konferenz in englischer Sprache. Die Teilnahme ist unter der Telefonnummer +82 31 810 3061 und durch Eingabe des Passcodes 9084# möglich.

Die entsprechende Präsentation wird am 26. April 2018 um ca. 16:00 Uhr zum Herunterladen auf der Internet-Seite von LG Electronics LG (www.lg.com/global/ir/reports/earning-release.jsp) zur Verfügung gestellt. Bitte besuchen Sie http://pin.teletogether.com/eng/ und nehmen Sie eine Voranmeldung mit dem angegebenen Passcode vor. Falls Sie an der Konferenz nicht teilnehmen können, steht im Anschluss eine Audio-Aufzeichnung der Pressekonferenz für einen Zeitraum von 30 Tagen nach Beendigung der Telekonferenz zur Verfügung. Sie können auf diese Aufzeichnung zugreifen, indem Sie +82 31 931 3100 wählen und nach Aufforderung den Passcode 142900# eingeben.

 

Weitere Informationen zu LG finden Sie auch auf der LG Homepage und im LG Pressecenter.

Share on Pinterest
DOWNLOADS ZU DIESEM THEMA
  DOKUMENTE (1)
  BILDER (1)
KONTAKT
PRESSEANFRAGEN BITTE AN: