LG präsentiert die nächste Generation der OLED-Technologie auf der IAA in Frankfurt

Corporate 13. September 2017

Innovative OLED-Heckleuchten werden demnächst in Modelle eines großen europäischen Automobilherstellers integriert

LG Electronics zeigt auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt (14. bis 24. September) modernste Komponenten für den Automobilbau. Dazu gehören beispielsweise die ersten OLED-Rückleuchten des Unternehmens, die in Fahrzeugen eines großen europäischen Automobilherstellers eingesetzt werden. LG ist erstmals auf der IAA als Austeller vertreten und stellt, neben dem Thema OLED, Lösungen zur Fahrzeugvernetzung autonomer Konzeptfahrzeuge vor. Die Premiere von LG auf der IAA in Frankfurt folgt dem Debüt des Unternehmens auf den großen Automobilmessen in Asien (Peking und Shanghai) sowie Nordamerika (Detroit) nach dem Start des Geschäftsfelds LG Vehicle Components im Jahr 2013.

Die von LG entwickelte OLED-Rückleuchte nutzt die globale Marktführerschaft des Unternehmens in Sachen OLED. Als weltweit führender Anbieter von OLED-Fernsehern verfügt LG über umfassende Erfahrung mit der Integration fortschrittlicher OLED-Technologien in Produkte wie Smartphones, Smartwatches und Instrumententafeln. Die OLED-Heckleuchte von LG ist kompakter als herkömmliche Beleuchtungsmodule, da sie ohne Hintergrundbeleuchtung bis zu 85 bis 90 Prozent kleiner ist als traditionelle Heckleuchten. Die OLED-Lampe von LG erzeugt weniger Hitze, dies verbessert die Haltbarkeit und Langlebigkeit. Neben der neuen OLED-Hecklampe wird LG weitere innovative Produkte wie AV-Navigationssysteme, Infotainmentsysteme und Komfortverbesserungsgeräte wie ADAS-Kameras, LCD-Instrumententafeln und elektrische Kompressoren vorstellen.

LG Vehicle Components ist der am schnellsten wachsende Geschäftsbereich von LG und wird eine wichtige Rolle beim künftigen Wachstum des Unternehmens spielen. Dieses Wachstum wird zu einem großen Teil von der Zusammenarbeit mit General Motors am Chevrolet Bolt EV getragen, für den LG insgesamt elf Komponenten und Systeme liefert, darunter elektrische Antriebsmotoren, Leistungsumrichtermodule, Batteriezellen und Hochleistungsverteilermodule. Für seinen Beitrag zum Erfolg des Chevy Bolt wurde LG in diesem Jahr mit dem GM Innovation Award of the Year ausgezeichnet. Diese Auszeichnung folgt anderen Ehrungen für LG wie der Supplier Award von Renault und der Technology and Innovation Award von Volkswagen.

„Wir planen, unsere Präsenz und Expertise auf dem schnell wachsenden Markt für Elektrofahrzeuge auszubauen, indem wir in Europa, Nordamerika und Asien sehr eng mit führenden Unternehmen der Branche zusammenarbeiten“, erklärte Lee Woo-Jung, President der LG Vehicle Components Company. „LG ist seit Jahrzehnten ein wichtiger Partner der Automobilzulieferindustrie und wir wollen zeigen, wie LG mit den Automobilherstellern zusammenarbeiten kann, um maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln, die die technologische Innovation vorantreiben.“

Weitere Informationen zu LG finden sich auf der LG Homepage und im LG Pressecenter.

Share on Pinterest