LG Inverter Scroll CHILLER: Maßgeschneiderte Klimatechnik in großer Dimension

Air Conditioning & Energy Solutions 18. Juli 2017

LG Electronics nimmt den deutschen Markt mit Großanlagen ins Visier

Eschborn, 18. Juli 2017 – Ob repräsentativer Bürokomplex oder mehrstöckige Industrieanlage – um in großen Gebäuden das gewünschte Klima zu schaffen, ist leistungsfähige Anlagentechnik gefragt. Ab sofort stellt der Elektronik- und Klimatechnikspezialist LG Electronics auch anspruchsvollen Anwendern in Deutschland seine leistungsfähigen, luftgekühlten Kaltwassersätze der Inverter Scroll CHILLER-Serie zur Verfügung. Die zuverlässigen, auf der hocheffizienten Inverter-Technologie basierenden Kältemaschinen für den industriellen und gewerblichen Einsatz werden im Rahmen von Projektgeschäften kundenindividuell hergestellt. Mit dem Angebot erschließt LG Air Conditioning ein neues Geschäftsfeld auf dem deutschen Markt.

Anders als andere Klimasysteme werden Kaltwassersätze nicht in großen Stückzahlen produziert und vertrieben, sondern als reines Projektgeschäft abgewickelt. Dadurch fließen die Anforderungen und Wünsche des Kunden stärker als üblich in die Planung und Realisation der jeweiligen Anlage ein. Als funktionale Grundlage dient den LG CHILLERN die bewährte, hocheffiziente Inverter-Technologie des Herstellers, bekannt aus dem VRF-Klimasystem LG MULTI V. Dementsprechend setzen sämtliche Anlagen komplett auf Scrollverdichter mit Inverter-Technik inklusive Dampfeinspritzung, Hochdruckölrückführung und einem breiten Arbeitsbereich von 15 bis 125 Hz. Dies erlaubt einen minimalen Teillastbetrieb bis zu 10 Prozent der Gesamtkapazität. Die LG Inverter Scroll CHILLER-Serie besteht aus sechs Basismodellen: drei Varianten für den reinen Kühlbetrieb und drei Wärmepumpenmodelle für den Kühl- und Heizbetrieb. Die leistungsstarken Anlagen decken mit ihrer Kühl-/Heizleistung ein Spektrum von 65/70 kW, 130/140 kW oder 195/210 kW ab. Gesteuert werden die Geräte über einen integrierten HMI Touch Controller mit fünf Zoll TFT LC-Display. Weitere Bedieneinheiten lassen sich via RS485-Schnittstelle anschließen. Die zusätzlich erhältlichen Zentralregler AC Smart IV und Advanced Control Platform IV (ACP IV) ermöglichen das Zusammenschalten von maximal fünf respektive zehn LG CHILLER. Native Modbus-Unterstützung sowie BACnet- und Lonworks-Support via optionalen Gateway erlauben eine einfache Integration in ein Building Management System (BMS).


Hohe Standards in puncto Zuverlässigkeit

Dank mehrerer Kältekreisläufe erlauben die Wärmepumpenmodelle mit 140 und 210 kW Heizleistung einen unterbrechungsfreien Heizbetrieb und nur minimalen Temperaturverlust am Wasserauslass während des Abtauens. Eine Black Box-Funktion erleichtert dem Servicepersonal mithilfe aufgezeichneter Betriebsdaten die Diagnose und Wartung. Zudem warnt diese frühzeitig vor einer möglichen Störung. Die korrosionsbeständige „Ocean Black Fin“-Beschichtung des luftseitigen Wärmetauschers erlaubt den Einsatz der LG CHILLER auch bei anspruchsvollen Einsatzbedingungen, etwa bei besonders feuchter Luft, und sorgt so für eine hohe Langlebigkeit der Anlagen. Aufgrund ihrer kompakten Bauform erfordern LG CHILLER nur eine geringe Stellfläche. Zudem zeichnen sie sich durch einen niedrigen Geräuschpegel von 68 dB(A) aus.

„Als international agierender Technologieanbieter setzen wir einen ganzheitlichen Blick an. Es ist unser Anspruch, unseren Kunden weltweit genau die Lösungen zur Verfügung zu stellen, die sie erwarten“, erklärt Berthold Wolf, Sales Head Air Conditioning bei LG Electronics Deutschland GmbH. „Dass wir nun auch in Deutschland in das herausfordernde Projektgeschäft mit Großanlagen für industrielle und gewerbliche Anwendungen einsteigen, festigt unsere Expertise und unsere Ambition, hierzulande ein lückenloses Portfolio anzubieten.“

Weitere Informationen unter www.lg.de/aircon.

 

Share on Pinterest