LG mit Doppelstrategie bei Premium-TV-Technologien

Home Entertainment 23. März 2017

SUPER UHD TVs mit Nanozellen-Technologie ergänzen OLED TVs im Premiumsegment

 

LG Electronics (LG) verfolgt in der Fernsehtechnologie eine zweigleisige Strategie. Anfang Januar hat das Unternehmen auf der CES in Las Vegas mit dem W7 das Spitzenmodell seiner neuesten Generation von OLED-Fernsehern der Öffentlichkeit präsentiert. Jetzt hat LG die ersten 2017er LCD-Modelle mit Nanozellen-Technologie vorgestellt. Diese LCD-TVs ergänzen das Angebot an Fernsehgeräten im Premiumsegment. LG bietet seinen Kunden damit die Wahl zwischen innovativer OLED-Technologie und revolutionärer LCD-Technik.

 

Fernseher mit perfektem Bild, Design und Klang

Nach Ansicht vieler Branchenexperten bieten OLED-TV-Geräte die fortschrittlichste Bildschirmtechnologie. Bei OLED-Panels kann jedes einzelne Pixel separat ein- oder ausgeschaltet werden. Die Technik liefert somit eine bessere Darstellungsqualität ohne negative Effekte wie Licht- und Farbbeeinflussungen auf benachbarte Pixel, wie sie in konventionellen Systemen mit LED-Hintergrundbeleuchtung auftreten.

Das glatte, extrem dünne Profil des 65 Zoll W7 – weniger als 4mm inklusive Wandhalterung – erzeugt für Betrachter den Eindruck, sie schauten aus dem Fenster statt auf einen Fernseher. LGs 2017er-OLED-TV-Geräte bieten zudem als erste auf dem Markt innovativen Dolby Atmos-Klang und somit überwältigende Bild- und Klangqualität. Dolby Atmos separiert den relativen Ort jedes Tons oder Geräusches im Raum (wie Regentropfen, die auf Blätter oder auf den Boden fallen oder Geräusche in der Stadt wie Verkehr, Bauarbeiten, Schritte etc). Intelligente Soundsysteme, die Dolby Atmos unterstützen, platzieren das jeweilige Geräusch für das menschliche Ohr dann so, dass dies der Geräuschkulisse und Wahrnehmung der realen Welt sehr nahekommt.

 

Die fortschrittlichste LCD-Technologie

LG stattet seine dritte Generation von SUPER UHD TVs mit Nanozellen-Technologie aus. Bei dieser Technologie kommen so genannte Nano-Partikel mit nur ca. 1 Nanometer Durchmesser zum Einsatz. Bildschirme mit Nanozellen-Technologie erreichen eine beeindruckende Bildqualität, indem sie Streulicht absorbieren. Das resultiert in reineren, sauberen Farben. Dank dieser Absorptionsfähigkeit können LGs neue LCD-Bildschirme bestimmte Farben mit viel größerer Präzision filtern und so jede Farbe genau so wiedergeben, wie sie gesehen werden soll. Bei konventionellen Fernsehern kann sich beispielsweise die Farbe Rot mit anderen Wellenlängen wie Gelb oder Orange mischen, was die Farbe verblassen lässt und ihr einen Gelbstich verleiht. Die Nanozellen-Technologie von LG reduziert diesen Effekt drastisch, ebenso wie instabile Bildwiedergabe und andere Fälle von Farbqualitätsverlust. Die LG-Bildschirme mit Nanozellen-Technologie liefern außerdem eine konsistentere Farbwiedergabe über ein breiteres Spektrum von Blickwinkeln. Egal, ob der Zuschauer zentral vor dem TV sitzt oder das Bild vom Rand aus betrachtet: Die Farbpräzision verändert sich im Gegensatz zur herkömmlichen Technik nicht mehr.

 

Erweiterte HDR-Fähigkeiten

Alle 2017er Modelle von LG, OLED-Geräte ebenso wie SUPER UHD TV, verfügen über Active HDR, um bei Wiedergabe von HDR-Inhalten hellere Bilder mit detaillierteren Schatten zu liefern. Mit Active HDR können LG-Fernseher Szenen Einzelbild für Einzelbild verarbeiten und, wo nötig, dynamische Daten einfügen. Zudem unterstützen LGs 2017er Modelle die komplette Bandbreite an HDR-Formaten, inklusive Dolby Vision, HDR10 und Hybrid Log Gamma (HLG). Durch die Integration aller gängigen HDR-Standards braucht der TV-Käufer nicht darüber nachzudenken, welche Technologie sich zukünftig durchsetzen wird. Die LG-TVs haben die Technologie an Bord und sind somit besonders zukunftssicher ausgelegt. Diese Vielseitigkeit wird um die HDR-Effect-Funktion ergänzt, die Inhalte in Standardauflösung bearbeitet, um die Helligkeit in bestimmten Bereichen zu verbessern und den Kontrast zu verstärken und so detailliertere Bilder zu liefern.

 

Verbessertes webOS

Der Einsatz der neuesten webOS Smart TV-Plattform macht das gesamte Portfolio von LG Premium TVs außergewöhnlich bedienfreundlich. LGs webOS 3.5 beinhaltet Neuerungen für einfachere Kontrolle und schnelleren Zugriff bei Gebrauch der verbesserten Magic Remote-Fernbedienung und der neuen Magic Link-Funktion. Zuschauer können durch Gebrauch der Magic Link-Taste sofort zu ihren Lieblingsdiensten wie Netflix oder Amazon Prime Video gelangen und Zugriff auf das vielfältige Angebot beeindruckender 4K-Inhalte erhalten. Außerdem können individuell zu bestimmende Funktionen auf die Zifferntasten gelegt werden. So entfällt ein Navigieren durch das Menü, um beispielsweise schnell auf einen bestimmten HDMI-Eingang oder eine andere Funktion zuzugreifen.

 

„Unsere 2017er TV-Modelle verfügen über die neuesten Bildschirmtechnologien, welche die Grenzen des Fernsehens erweitern“, erläutert Brian Kwon, Präsident von LG Electronics Home Entertainment. „In diesem Jahr werden wir den Markt für Premium-TV mit unserer dualen Strategie erweitern, die auf unsere konkurrenzlosen OLED TV und bahnbrechenden SUPER UHD TV mit Nanozellen-Bildschirmen setzt. Mit diesen innovativen Fernsehgeräten können unsere Kunden die beste Heimunterhaltung erleben, die der Markt zu bieten hat.“

 

Weitere Informationen zu LG finden Sie auch auf der LG Homepage und im LG Pressecenter

Share on Pinterest
DOWNLOADS ZU DIESEM THEMA
  DOKUMENTE (1)
  BILDER (1)
KONTAKT
PRESSEANFRAGEN BITTE AN: