LG vereint Klimasteuerung und Diagnosefunktionen in drei Apps

Air Conditioning & Energy Solutions 11. Mai 2016

Ob in Neubauten oder Sanierungsobjekten – vernetzte Lüftungssteuerungen als Bestandteil der Gebäudeleittechnik sind aus Industrie-, Büro- und Smart Home-Anwendungen nicht mehr wegzudenken. Mit der Netzanbindung via Wi-Fi Ready und den Anwendungen SIMs und Intelligente Diagnose bietet der Elektronik- und Klimaspezialist LG Electronics jetzt drei spezialisierte Lösungen für seine Residential Air Conditioning (RAC)-Systeme: Die Anwendungen IntesisHome, SIMs und Intelligente Diagnose sind praxisorientiert auf unterschiedliche Nutzungsschwerpunkte abgestimmt – sei es die unkomplizierte Steuerung (IntesisHome), die regelmäßige Betriebsüberwachung und Datenerhebung (SIMs) oder Fernwartung und Fehleranalyse (Intelligente Diagnose).

 

Smartes Klima mit vernetzten Steuerungstools

Mit der Technologie Wi-Fi Ready und der App IntesisHome lassen sich sämtliche Klimakomponenten der Heimklimasysteme bequem über Mobilgeräte (iOS und Android) und am Home-PC verwalten. Nutzer können ihre WLAN-fähigen Klimageräte wie die ARTCOOL Stylist, Energy oder Slim sowie Prestige, Deluxe oder Standard Plus einzeln ansteuern und für jeden Raum die gewünschte Solltemperatur, Betriebsart, Ventilator-Drehzahl und Lamellenstellung festlegen. Durch die Anbindung über das Internet kann die Steuerung von überall her erfolgen.

SIMs (Smart Inverter Management System) ist die umfassende Lösung für Speicherung und Evaluation der Betriebsdaten von LG-Klimasystemen, mit der sich Nutzer und Wartungstechniker jederzeit einen Überblick über den Status von Außen- und Inneneinheiten verschaffen können. Ausgelesen werden sämtliche relevanten Daten wie Betriebsmodus, Außen- und Innentemperatur, Kompressorfrequenz, Lüftergeschwindigkeit und eventuelle Fehlermeldungen. Die Bedienung ist denkbar einfach: Das SIMs- Modul wird einfach an den Steckplatz der Außeneinheit angeschlossen und stellt eine Verbindung zur SIMs Smartphone-App her. Die ausgelesenen Daten lassen sich anschließend in übersichtlicher Tabellenform auf dem Mobilgerät abrufen. Selbstverständlich können die Messergebnisse gespeichert und für Auswertungs- und Vergleichszwecke jederzeit erneut aufgerufen werden. Ebenfalls in der SIMs-App enthalten sind ein Leitfaden für die Fehlerbehebung und eine Erläuterung der Fehlercodes.

Die Intelligente Diagnose schließlich rückt alle Aspekte rund um Setup, Installation und Problembehebung in den Mittelpunkt und bietet eine Reihe von Komfortfunktionen, die speziell auf die Ferndiagnose ausgerichtet sind: Dabei kommuniziert die Inneneinheit der Klimaanlage via Akustik-Signal mit der auf einem Mobilgerät installierten App Intelligente Diagnose (Android und iOS). Die App analysiert die so eintreffenden Daten, die im Anschluss als Datei oder Screenshot an einen Servicetechniker gesendet werden können. Hat ein Kunde die App nicht selbst installiert, kann der Techniker sein eigenes Mobiltelefon nutzen, um sich das Akustik-Signal der Klimaanlage via Telefon übertragen zu lassen. Intelligente Diagnose erleichtert so den gesamten Wartungs- und Reparaturprozess, da mögliche Fehlfunktionen schon vor dem Eintreffen des Technikers eingegrenzt werden können.

„Mit gleich drei Apps kann jetzt noch einfacher auf Steuerungs- und Diagnosefunktionen unsere Klimageräte zugegriffen werden“, so Berthold Wolf, Sales Head Air Conditioning bei LG Electronics Deutschland. „Dabei sind die unterschiedlichen Gewichtungen der Apps so bemessen, dass sowohl Anwender als auch Installateure mit größtmöglicher Effizienz auf die für sie wichtigen Informationen zugreifen können. Das erleichtert nicht nur Anwendern die Bedienung, sondern ermöglicht auch Installateuren, bereits bei der ersten Fehlerdiagnose das richtige Bauteil mit sich zu führen, um etwaige Defekte zu beheben.“

Weitere Informationen unter partner.lge.com/de.

Share on Pinterest
There are no images.
DOWNLOADS ZU DIESEM THEMA
  DOKUMENTE (1)
KONTAKT
PRESSEANFRAGEN BITTE AN: